Wolfsbrucher Moor: Das Terassengebiet

Unser Terrassen-Gebiet mit Pionier-Vegetation nach 15 Jahren der Wieder-Vernässung.

Unsere Beiträge beginnen mit dem westlichen (linken) Bruchwald-Plateau (Beet 1 – 4).Das Luftbild vermittelt einen Überblick, wie sich Wasserpflanzen, Gräser und Gehölze in den fünfzehn Jahren seit Beginn der Wiedervernässung über das vormalige Abbaugebiet ausgebreitet und verteilt haben. Baumgruppen, Grasflächen und offene Gewässer geben Hinweise auf unterschiedliche Geländehöhen, in denen sich die groben Züge unserer Karte mit den Höhenlinien wieder erkennen lassen. Die drei gut unterscheidbaren Vegetations-Formen eröffnen dem Blick eine Abfolge wiederkehrender Terrassenstufen, die – über jeweils zwei bis drei Beete ausgedehnt – nach Südwesten (links) hin abfallen. Im rechten Bilddrittel neigt sich das Gelände deutlich steiler abfallend in Richtung Südost. Unsere Messreihe („Transsekt“) erstreckt sich von Beet 2 (knapp oberhalb der Ziffer) bis Beet 6, wo das letzte der Fotos im Beitrag vom Januar 2016 (Link?) beim P von „Plateau“ lokalisiert ist.

Comment:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.